Kleinstadt Klimafit Ein Projekt von GoingVis

Wie können Jugendliche ihre Stadt gestalten?

Jugend dreht am Klimawandel

Boizenburg/Elbe

Eine Gruppe Jugendlicher, die unter anderem bei Fridays for Future aktiv waren, wollte mehr Möglichkeiten für junge Menschen in Boizenburg schaffen, sich für Klimaschutz stark zu machen. Die dahinterliegende Motivation und Einstellung der Initiator*innen war von „Jugend macht Zukunft“ und „Machen statt meckern“ geprägt. Sie initiierten und koordinierten den Rahmen für den Wettbewerb in Kooperation mit der Plattform PLATZ-B.

Bei der Ideenbörse Klimaanpassung präsentierten die  jungen Initiator*innen ihre Idee vor Bürger*innen, bekamen hilfreiche Tipps und knüpften wichtige Kontakte. Bis zu den Sommerferien 2019 erarbeitete dieses Team die konkreten Zielsetzungen, Abläufe für den Wettbewerb und Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit. Mitte August 2019 wurde der Wettbewerb offiziell gestartet.

Mit einem Wettbewerb sollten junge Bürger*innen die Möglichkeit bekommen, eigene Zukunftsideen umzusetzen, dabei in Gruppen voneinander zu lernen und in die Stadt hinein zu wirken. Gleichzeitig sollte der Wettbewerb niedrigschwellig bleiben, um zugänglich für eine große Spannbreite von Altersgruppen, Jugendorganisationen und Vereinsgruppen zu sein. Ebenso sollte der Wettbewerb mehr Verständnis und Bewusstsein für den Klimawandel und alternatives Handeln bei allen Boizenburger*innen bewirken.

Besonders hilfreich für die Durchführung war die Abstimmung mit Lehrer*innen der lokalen Schulen bereits in der Planungsphase, um den Wettbewerb bestmöglich auf die Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen.

Wie kann so ein Projekt finanziert werden?

Die Preisgelder über insgesamt 2.000 € wurden von der Bürgerstiftung gestellt.
PLATZ-B Gruppe Jugendliche Bürgerstiftung Lehrer*innen Kinder und Jugendliche Unternehmen
Die Plattform begleitete die Entwicklung der Idee, coachte die Jugendlichen und betreute die Umsetzung der Projekte.
Die Jugendlichen initiierten und organisierten den Wettbewerb und bewarben diesen (z.B. bei Lehrer*innenkonferenzen)
Die Bürgerstiftung spendete die Preisgelder und war als Jury tätig.
Die Lehrer*innen banden den Wettbewerb in den Unterricht ein.
Kinder und Jugendlich reichten als Gruppen Beiträge ein und setzten einen Teil davon um.
Lokale Unternehmen konnten als Partner die Projekte unterstützen und bei der Realisierung helfen.
Die Plattform begleitete die Entwicklung der Idee, coachte die Jugendlichen und betreute die Umsetzung der Projekte.
Schweriner Volkszeitung vom 20.02.20
„Ein Wettstreit, viele Gewinner.“
Den ganzen Artikel lesen
  • PLATZ-B Ideenbörse 6

  • PLATZ-B Jugend dreht am Klimawandel 1

  • PLATZ-B Jugend dreht am Klimawandel 2

  • PLATZ-B Jugend dreht am Klimawandel 4

Was kann entstehen?

Insgesamt waren ca. 60 Kinder und Jugendliche involviert, die u.a. auch mit lokalen Akteuren für ihre Projekte kooperierten. Die Projekte drehten sich um viele Aspekte der  Zukunftsthemen „Natur & Gesundheit“ und „Regionales Wirtschaften“.

Dabei standen vor allem der Verbrauch von Ressourcen, die Vermeidung von CO2 und die steigenden Mengen von Plastikmüll im Fokus. Alle haben einen praktischen Charakter und können in Boizenburg und bei jedem zu Hause einfach umgesetzt werden.

Wie kann es weitergehen?

Mit dem Gymnasium und den involvierten Lehrer*innen werden nun weitere Projekte geplant.

Die Bürgerstiftung finanziert außerdem eine weitere Schatteninsel.

TIPPS

Eine detaillierte Beschreibung des Wettbewerbs finden Sie hier.

Kleine Ideenbörsen für Kinder und Jugendliche im Unterricht können bei der Entwicklung von Ideen helfen.