Kleinstadt Klimafit Ein Projekt von GoingVis

Wie erlangen Kinder ein Bewusstsein für unser Klima?

(c) Claus/Willeke

Schatteninsel für den Schulhof

Verbandsgemeinde Liebenwerda

Mehrere Extremwetterereignisse in den Jahren 2018 und 2019 zerstörten den Baumbestand auf dem Gelände der Grundschule Wahrenbrück. Im November 2020 gab es eine erste Pflanzaktion mit Schüler*innen, Eltern und dem Schulförderverein. Dieses Aktion motivierte eine zweite Pflanz- und Lernaktion, die in den Worten der Initiator*innen beschrieben wird.

„Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen.“ – Greta Thunberg

Nach diesem Motto haben wir, vier Schülerinnen des Elsterschloss-Gymnasiums Elsterwerda, am 27.10.2021 eine Baumpflanzaktion an der Grundschule „Erich Schindler“ in Wahrenbrück initiiert. Ziel war es, den Kindern ein umfassendes Wissen rund um den Wald und seine elementare Rolle für den Klimaschutz zu vermitteln. Dabei haben wir mit Hilfe von Arbeitsblättern und Klimaunterricht eine Grundlage geschaffen, bevor es an den praktischen Teil ging: das Pflanzen der Bäume auf dem Schulhof.

Angefangen hat die Planung bereits im Mai diesen Jahres. Wir suchten nach einem Thema für unseren Projekttag, das wir mit Leidenschaft durchführen wollten. Schnell war klar, dass es dabei um den Klimaschutz gehen soll, da uns diese Thematik sehr am Herzen liegt. Der Klimawandel und seine Folgen, wie zum Beispiel Extremwetterereignisse, erfordern eine Menge Aufmerksamkeit und doch wird noch zu wenig dafür getan.

Das wollten wir ändern, aber nicht alleine, sondern zusammen mit Kindern, die dabei spielerisch lernen sollten, was es heißt, Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen.

Wir suchten also nach Sponsoren und dabei fiel unsere Entscheidung auf die Baumschule Saathainer Mühle sowie Leuchtturm LOUISE. Letzterer Projektpartner finanzierte uns die Aktion, welche in Höhe von 3.408 € lag.

Nach einer Begehung des Schulgeländes stand fest, dass wir viele unterschiedliche Baumarten, wie die Amerikanische Roteiche und die Henrys Linde pflanzen wollen.

Unseren Plan stellten wir im Anschluss auf dem Zukunftsbilder Workshop von Leuchtturm LOUISE im Natoureum in Maasdorf vor. Darauf folgte eine zweite Präsentation im Rahmen der Veranstaltung „Klima wandelt Bad Liebenwerda 2“ im evangelischen Gemeindezentrum Bad Liebenwerda am 16.09.21.

Schließlich waren wir bereit, den Schüler*innen der 6. Klassen der Grundschule Wahrenbrück Wissen zu vermitteln und gemeinsam mit ihnen Bäume zu pflanzen.

Plattform Leuchtturm LOUISE Schüler*innen Gym. Gärtnerei Grundschule Wahrenbrück Schulförderverein Gründschüler*innen Eltern
Die Plattform Leuchtturm LOUISE koordinierte die 1. Pflanzaktion, unterstützte die 2. Pflanzaktion, war jeweils bei der Umsetzung dabei und stellte finanzielle Mittel zur Verfügung.
Die vier Schüler*innen initiierten das Projekt, entwickelten Unterrichtsmaterialien, vermittelten Wissen an die Kinder und pflanzten mit diesen die Bäume. Sie wurden dabei von Antje Claus, Lehrer*in des Seminarkurses Jugend und Wirtschaft, begleitet.
Die Gärtnerei Saathainer Mühle half bei der Auswahl klimaangepasster Pflanzen.
Die Grundschule Wahrenbrück war zentraler Ansprechpartner für die Planung und unterstützte die Umsetzung.
Der Schulförderverein unterstützte die Aktionen.
Die Grundschüler*innen erlangten Wissen zu Nachhaltigkeit, Wald und dem Klimawandel. Sie pflanzten die Bäume mit.
Eltern unterstützten bei der 1. Pflanzaktion.
Die Mineralquellen Bad Liebenwerda unterstützte die Aktion mit Getränken.
Die Plattform Leuchtturm LOUISE koordinierte die 1. Pflanzaktion, unterstützte die 2. Pflanzaktion, war jeweils bei der Umsetzung dabei und stellte finanzielle Mittel zur Verfügung.
  • (c) Claus/Willeke

  • (c) Claus/Willeke

  • (c) Claus/Willeke

  • (c) Claus/Willeke

  • (c) Claus/Willeke

  • (c) Claus/Willeke

  • (c) Claus/Willeke

Was kann entstehen?

Die Pflanzaktion ist sowohl in ökologischer als auch pädagogischer Hinsicht von großer Bedeutung.

So sind die Bäume zum einen Nahrungsquelle und Lebensraum für Tiere, erfüllen aber gleichzeitig auch die Funktion eines Filters, welcher Staubpartikel und Kohlenstoff aus der Luft aufnimmt.

Zudem spenden die Bäume im Sommer Schatten auf dem Schulhof und produzieren Sauerstoff.

Das Pflanzen der Bäume erzeugt bei den Kindern außerdem ein Gefühl der Wertschätzung gegenüber unserer „Grünen Lunge“. Sie lernen, wie man einen Baum richtig pflegt, sodass er wächst und gedeiht und wie man damit gleichzeitig unserer Umwelt etwas Gutes tut.

Durch die Sozialen Medien, die Internetseite  von Leuchtturm LOUISE sowie einen Presseartikel in der Lausitzer Rundschau konnte eine überregionale Reichweite erzielt werden.

Wie kann es weitergehen?

Anhand des positiven Feedbacks der Grundschüler*innen haben wir gemerkt, dass eine solche Aktion Freude und Spaß im Umgang mit unserer Natur bringt. Dabei wird spielend leicht Wissen vermittelt und durch die praktische Tätigkeit gefestigt.

Das Projekt stellt eine willkommene Abwechslung zum Frontalunterricht dar, sodass wir uns wünschen, dass mehr Schulen unserem Beispiel folgen und eine Baumpflanzaktion auf ihrem Schulhof starten. Dies kommt nämlich nicht nur den Schüler*innen zugute, sondern vor allem unserer Natur.

Lucy Fucke, Hannah Münch, Giuselle Wartenburger, Giuliana Wartenburger